Eine recht unansehnliche Lampe habe ich im Sommer 2018 bekommen. Sie sah schon recht heruntergekommen aus, so mit dem vergammelten Mica Zylinder dem ganzen Dreck und sehr viel Patina... Nach ein wenig Recherche stellte sich heraus, dass es sich um eine Continental 1015 Pionier handelt. Gebaut wurde diese Lampe vermutlich zwischen 1925 und 1930.

So sah sie aus als ich sie fand:

 Continental 1015

Nach dem mühsamen Zerlegen, die einzelnen Bauteile waren sehr fest mit einander verbunden, konnte die Lampe gereinigt werden. Beide Tonbrenner und auch der Vergaser waren noch in Ordnung, auch das pumpenventil war noch OK, lediglich das Pumpenleder musste ersetzt werden.

Ein größeres Problem war dein ca. 2cm großes Rostloch im Tankboden... Hier hat mir ein Freund zur Seite gestanden und einen Flicken aufgelötet.

Continental 1015   Continental 1015

Das Handrad erstrahlt auch wieder...

Continental 1015

Hier die Continental 1015 Pionier neben einer Continental 1015 Pioneer, die vermutlich für den angelsächsischen Markt gefertigt wurde

Continental 1015

Noch ein paar Bilder:

Continental 1015   Continental 1015

Mein Dank gilt Jan fürs Löten und Erik für den tollen Mica Zylinder.