Die 826 ist eine 300HK starke Lampe, sie wird ausschließlich mit Spiritus vorgeheizt und verfügt wie auch die 523 über keinen Rapidstarter. Diese sehr alte Lampe habe ich in Frankreich entdeckt, sehr oft wurde sie nicht benutzt, denn die Haube ist gar nicht angelaufen. Baujahr 12/1934

Petromax 826    Petromax 826

Petromax 826    Petromax 826

 



Diese Petromax 826 mit Bodenprägung "0255" wurde am 15.01.1965 produziert. Man kann hier das deutlich das "neuere" Traggestell erkennen, wie es bis heute nicht mehr geändert wurde.

Petromax 826    Petromax 826


Diese 826 kann bestimmt eine Geschichte erzählen... Der optische Zustand ist ja eher nicht so schön, was nach ca.70-75 Jahren auch verständlich ist, denn nicht alle Lampen haben ihr Dasein im Originalkarton irgendwo in einem Lager verbracht, diese wurde ausgiebig genutzt. Technisch ist sie jetzt wieder absolut instand gesetzt, ein neuer Gummieinsatz im Pumpenventil (vorher war ein Optimus-Einsatz verbaut), das Vergaseroberteil intensiv ausgeglüht und von den Ablagerungen befreit. Nadel und Düse konnten weiter verwendet werden. Baujahr 12/1938

Petromax 826 mit Knickvergaser im Fundzustand    Petromax 826 mit Knickvergaser nach Instandsetzung

Hier ein frühes Modell mit einer recht seltenen weißen Haube. Sie kam leider ohne den Innenmantel zu mir, so dass vorerst einer aus neuerer Produktion Verwendung findet. Am tankboden mussten einige kleinere Lötarbeiten durchgeführt werden.

Petromax 826   Petromax 826

Petromax 826   Petromax 826