Beim Lampentreffen in Vlotho 2024 konnte ich diese sehr schöne AGM 3708 von 1937 erwerben. Vermutlich wurde sie von einem der Vorbesitzer schon einmal neu verchromt. Sie hat keine der für diesen Hersteller typischen Stressrisse im Tank.

AGM 3708

AGM 3708

AGM 3708

AGM 3708

In Pennsylvania, Lancaster County wurde diese Wandlampe aus rostfreiem Edelstahl hergestellt. Auf der Tankrückseite ist das vermutliche Produktionsdatum eingeritzt, 22.06.2009. Diese Art von stromloser  Beleuchtung wird immer noch von den Amish in der Gegend dort verwendet. Angelehnt an die Coleman BQ Lamps ist diese Lampe ein hochwertiger Nachbau.

Leackock 107ss Wall Lamp   Leacock 107ss Wall Lamp

Ein kleines Faltblatt lag auch im Karton.

Leacock 107ss Wall Lamp   Leacock 107ss Wall Lamp

Da der Schirm den Temperaturen der Glühstrümpfe nicht dauerhaft gewachsen ist, habe ich in Anlehnung der Coleman Gläser erst einmal ein Behelfsglas eingesetzt. Unten am Vergaser sieht man auch die von mir nachträglich montierte Vorwärmschale.

Leacock 107ss Wall Lamp   Leacock 107ss Wall Lamp

 

Eine Lampe aus den USA, die ählich der Coleman 228 ist, aber sich dennoch in fast allen Details unterscheidet. Sie wurde bis in die 1940er Jahre gebaut und konnte sich sich am Markt gegenüber der Coleman nicht behaupten.

Prentiss-Wabers L43PB

Dieses Exemplar musste erst einmal instandgesetzt werden. Der oder die Vorbesitzer hatten sich an der Brennstoffversorgung versucht, diese aber nicht ordnungsgemäß repariert. Das Ansaugrohr habe ich neu hergestellt, sämtliche Bohrungen und Luftwege gereinigt.

Prentiss-Wabers L43PB   Prentiss-Wabers L43PB


 

Ich sah diese Lampe und wußte dass ich sie haben will, sie passt vom Design zu meiner anderen Kamplite. Leider kam ich zu spät und sie war weg... Nach mehr als fünf Monaten schrieb mich der Sammler an, ob ich denn noch Interesse an der Lampe hätte. So schnell habe ich lange schon nicht mehr einem Kauf zugestimmt. Die Kamplite LRL21a wurde von AGM in den 1950er Jahren produziert, die verwendeten Bauteile wie Pumpe oder Vergaser unterscheiden sich erheblich von den Teilen der Coleman Laternen. Auf dem Glas kann man noch schemenhaft "Pyrex, Made in USA" erkennen.

Kamplite LRL-21A   Kamplite LRL-21A

Hier ein Bild beider Lampen:

Kamplite LRL-21A


 

Die AGM 3016 (ca. 250-300HK) hat leider wie sehr viele ihrer "Artgenossen" aus dem Hause AGM Probleme mit dem Tank. Das verwendete Messing ist sehr brüchig und neigt häufig zu Stressrissen, somit ist ein sicherer Betrieb nicht gewährleistet, da Benzin austreten kann und die Lampe in Flammen aufgeht...

Da mir aber die schöne Farbe der emaillierten Haube sehr gefällt, habe ich im Mai 2014 mir dennoch eine dieser Lampen gekauft, ein dänischer Lampensammler machte mir ein gutes Angebot und ich konnte nicht Nein sagen. Da der Tank mind. 20 dieser Risse hatte, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen. Eine kürzlich erhaltene Butterfly Laterne mußte als Organspender herhalten. Auf das Vergaserunterteil der AGM schnitt ich ein passendes Gewinde (M10x1), verlängerte das Ansaugrohr und baute so eine "neue" Laterne. Es fehlte noch ein passender neuer Vergaser/Generator, der aber Dank Hilfe eines amerikanischen Sammlers aus einem Coleman 220 Bauteil umgebaut werden konnte.

AGM 3016   AGM 3016

Nach einiger Zeit gefiel mir der der nicht so ganz passende Butterfly Tank nicht mehr. Ein Umbau mit Hilfe eines rottigen Coleman 275 Tanks erfolgte. Etwas Zinkspray und fertig war der Umbau. Schön ist aber anders ;)

AGM 3016

Also eine Dose Spray gekauft und das ganze nochmal. Nun sieht sie ganz hübsch aus .

AGM 3016

 


 

Die Lampen der Marke Ashflash kamen aus Kanada, bzw. wurden in Hongkong hergestellt.

Das Mod. 1022 ist annähernd baugleich mit der Coleman 220.
Zwei 21er Coleman Socken waren schon angebunden, d.h. die Lampe hat ca. 300HK
Die Lampe war NOS. Ein kurzer Dichtigkeitstest, Benzin eingefüllt, Pumpenleder gefettet und schon leuchtete sie.

Ashflash 1022    Ashflash 1022

Ashflash 1022    Ashflash 1022

Ashflash 1022    Ashflash 1022

Ashflash 1022


Die SMP (State-Machine-Productions) der Amerikanischen Army ist eigentlich nur tierisch laut, schwer, häßlich und auch nicht besonders hell. Jeder Sammler meint so eine Lampe haben zu müssen, wenn man sie dann hat, vergisst man sie lieber wieder schnell. Ich hatte sogar zwei davon, bei der ersten fehlte leider der komplette Generator... Ersatzteile, insbesondere der Vergaser sind relativ schlecht zu bekommen und wenn, dann verhältnismäßig teuer.

SMP    SMP


Die Laterne des Herstellers Thermos (Mod.8326) ist eine recht einfach aufgebaute Lampe im Coleman-Style. Leider passt fast gar nichts. Sie funktioniert aktuell auch noch nicht, da der Vergaser von einem Vorbesitzer weichgelötet wurde. Auch die Pumpe ist defekt, sie hält leider den Druck nicht. es handelt sich um ein Alupressteil...

Das verwendete Glas ist eigentlich für die Coleman 275. Das Originalglas hat die gleiche Form, verzichtet aber auf die Streifen.

Thermos Mod. 8326

Wards Western Field

Diese Wards Western Field ist ansich Baugleich, gehört aber nicht mir!


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.