Die Feuerhand 276stk70 ist die typische Baustellenabsicherungslaterne (tolles Wort ) bis in die 1980er Jahre gewesen, jeder Mann hat wohl während seiner Kindheit mit ihr erste Petro- Erfahrungen gesammelt, schliesslich waren diese Lampen viel genutzte Lampen in Baumhäusern und anderen ähnlichen Etablissements. Produziert wurde sie von 1955 bis ca. 1980, die ersten Modelle hatten eine Saughilfe mittels Steigrohr, die späteren Laternen hatten einen Filzstreifen am Docht um zu gewährleisten, das die Lampe wirklich den letzten Tropfen aus dem Tank verleuchtet.

Die 276 wird immer noch in Hohenlockstedt in Schleswig-Holstein produziert, es gibt sie in vielen verschiedenen Farben zu kaufen, auch sind Sonderprägungen möglich, so wie die jährliche "Sassenberg" Lampe (mit der jeweiligen Jahreszahl) die zum großen Lampentreffen hergestellt wird.

Feuerhand 276

Feuerhand 276 stk    Feuerhand 276 stk und 175

Der Docht der Feuerhand 276/stk70 und stk120 hat auf Grund der Tankgröße/höhe eine Filzsaughilfe (die späteren Modelle). Dieser Filz wird oben am Docht knapp unter dem Brenner platziert und mit dem kleinen Stoffstreifen und zwischen Tank und Brenner geklemmt.

Feuerhand 276stk/70 Docht mit Saughilfe   Feuerhand 276stk/70 Docht mit Saughilfe

Seit Mai 2018 bin ich glücklicher Besitzer einer der seltenen Feuerhand 276/stk120, ich konnte sie beim jährlichen Lampentreffen in Sassenberg erwerben. Lt. Falzprägung ist sie im Juli 1970 gefertigt worden. Hier sieht man die drei verschiedenen Baugrößen der Feuerhand 276/.stk: 120std, 70std und ~20std. Nun fehlt nur noch eine...

Feuerhand 276/stk120

Seit November 2018 habe ich Dank eines Freundes einen Schutzkorb für die Feuerhand 276. Er stammt aus unbenutztem Lagerbestand. Herstellungszeitraum ist (noch) unbekannt.

Nachtrag: Der ungefähre Zeitraum der Herstellung ist wohl Anfang der 1950er Jahre.

Feuerhand 276 Schutzkorb   Feuerhand 276 Schutzkorb

 


Seit dem Januar 2013 wird die Feuerhand 276 nicht mehr in der verzinnten Version produziert. Nunmehr wird sie verzinkt. Ich habe mir mal ein solches Exemplar in Hohenlockstedt im Shop von Herrn Elsner gekauft und werde es mal der Norddeutschen Witterung aussetzen.

links die "alte" verzinnte, rechts die neue verzinkte Sturmlaterne.

Feuerhand 276


Ein weiteres Modell ist diese Feuerhand 276/stk in Messing Ausführung. Sie wurde in geringer Stückzahl um 1988 in Hohenlockstedt gefertigt, auf Grund von Problemen bei der Fertigung (Spannungsrisse beim Tiefziehen) wurde von einer Serienproduktion abgesehen. Lediglich ca. 500 Laternen wurden produziert und an Mitarbeiter und ausgewählte Kunden verkauft. Etwas später wurde dann noch eine kleine Serie in VA aufgelegt. (Quelle J. Wekenmann)

Hier ein altes Prospektbild von 1988, freundlicherweise von J. Wekenmann zur Verfügung gestellt.

Feuerhand 276/stk   


Diese Feuerhand 276/stk wurde von der Bundeswehr angeschafft unter der Bezeichnung: "Vers.-Nr. 6260-12-120-5947"." Laterne, Petroleum, 25mm Höhe, mit Zubehör". Baujahr der Lampe ist vermutlich Juni 1976, was auf die beiden eingeschlagenen Ziffern (6 und 6) am Kaminfalz zurück zuführen ist. Die Kiste ist unbenutzt.

Feuerhand 276 Beleuchtungskiste   Feuerhand 276 Beleuchtungskiste