Die Schweizer Beleuchtungskiste ist so ziemlich das Tollste was es so an Beleuchtungszeug gibt. Alles was man für ein hell erleuchteten Abend in der Natur benötigt, ist in dieser Kiste drin. Allerdings muss der Lampensammler schon recht kräftig sein, um die ca. 35kg schwere Kiste zu schleppen. Für ein eventuelles Rendezvous sind sogar zwei kleine Klapplaternen mit echten Stearinkerzen dabei...

Die Kiste ist der 2. Nachfolger der HASAG Beleuchtungskiste der Schweizer Armee, deren direkter Nachfolger mit Petromax Lampen ausgerüstet war.

Geniol 250HK der Schweizer Armee

Geniol 523/821/250HK    Klapplaterne

Geniol 523/821/250HK

In der Kiste befinden sich Benzintank, Spiritusflasche, Trichter, Stearinkerzen, Zündhölzer, die schicke(n) Faltlaterne(n), Ersatzteile und ein Ersatzglas. Die Lampen des Deutschen Herstellers Heinze/Geniol stehen in der Qualität den älteren Petromax in nichts nach. Einige Besonderheiten mussten allerdings für die Schweizer extra an/umgebaut werden: Das Handrad zeigt bei geöffnetem Bodenventil nach oben, das Mischrohr wird mittels einer Inbusschraube fixiert und der Socken ist ein 2-Loch Socken mit einem Stützbügel, der das zu schnelle Kaputtgehen verhindern soll (das erste Teil welches ich aus den Lampen ausgebaut habe).